Den Stoakoglern auf der Spur!

Der mittlerweile schon traditionelle Jubiläumswandertag der ARGE MeisterInnen lockte heuer trotz Regenwetters 150 Jubiläums-MeisterInnen der landwirtschaftlichen Berufe in die Gasen.

 

Im wahrsten Sinne des Wortes waren „Meister bei Meistern zu Gast“. Die landwirtschaftlichen MeisterInnen, die ihre runden Prüfungsjubiläen bis hin sogar zur 50-jährigen Meisterbriefauszeichnung feierten, wandelten bei der Höfewanderung des Gasener Bauernbundes auf den Spuren der Stoakogler. Jahrzehntelang stellten die drei Gasner ihre meisterlichen Musikqualitäten weit über die steirischen Grenzen hinweg unter Beweis. Das Highlight der Jubiläumswanderung war der musikalische Willkommensgruß der Stoakogler, allesamt selbst praktizierende Landwirte.

Meister unter sich

Der gegenseitige Erfahrungsaustausch, Fachsimpeln in gemütlicher Runde aber auch das gesellige Beisammensein kamen bei diesem Jubiläumswandertag nicht zu kurz. Nach einer Willkommensjause, gesponsert von Feinkost Schirnhofer und Murauer Bier, nutzten die TeilnehmerInnen die Gelegenheit bei der Höfewanderung „Berglandwirtschaft“ hautnah kennen zu lernen. So manche MeisterInnen aus ebeneren Lagen staunten unter den Eindrücken der außergewöhnlichen Bedingungen der Landwirtschaft im Berggebiet nicht schlecht. Die Organisatoren Labg. Bgm. Erwin Gruber und Markus Konrad, Obmann der ARGE MeisterInnen Steiermark, freuten sich über die gelungene Veranstaltung und die weit gereisten MeisterInnen, die aus allen Teilen der Steiermark in die Gasen gekommen waren.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*