Das Theater am Hof

Sabine Konrad ist auf ihrem Hof in Lieboch sowas wie das „Mädchen für alles“ – zumindest bezeichnet sich die tüchtige Bäuerin selbst so. Dass sie mit dieser Aussage allerdings viel zu bescheiden ist, wird klar, wenn man die vielen Tätigkeiten aufzählt, mit denen die junge Frau auf dem Schweine- und Rindermastbetrieb betraut ist.

Als die Liebe sie vor 18 Jahren von Großwilfersdorf nach Lieboch zog (ein Tanzkurs war schuld daran, dass der erst 15-Jährigen ihr Markus im wahrsten Sinn des Worte vor die Füße lief) war schnell klar, dass sie dort die Verantwortung für Haushalt, Küche und Kinder übernehmen würde, erzählt die mittlerweile vierfache Mutter. Doch dabei blieb es nicht: „Bald kam mein Einstieg in die Direktvermarktung“. Diese wird auf dem Betrieb groß geschrieben – und trägt inzwischen auch Sabines Handschrift. Denn die selbstgemachten Produkte werden nicht nur im eigenen Hofladen und auf Bauernmärkten verkauft (hier ist vor allem die Schwiegermutter noch tatkräftig im Einsatz), sondern auch auf nicht ganz konventionellen Wegen.

Einer davon ist ein Cateringservice. Sabine und Markus gründeten ihre „Konrad Catering GmbH“ im Jahr 2010, mittlerweile bearbeiten die beiden rund 150 Aufträge im Jahr. Dabei vertreten sie eine ganz klare Philosophie: „Es gibt nur saisonale und regionale Produkte von uns und von Bauern aus der Region“.

Wann kommt man sonst noch in den Genuss ihrer selbstgemachten Speisen? In Konrads „Schlemmerwoche“: Alljährlich im Oktober wird die Maschinenhalle eine Woche lang zum „Gasthaus im alten Stil“, wie Sabine Konrad erzählt. Und sie sagt weiter: „Da kochen wir jeden Tag traditionelle Gerichte, ganz urige Sachen. Zu dieser Zeit freut man sich ja schon wieder auf deftige Kost“.

Und last not least: Köstliches gibt es auch im Rahmen der Aufführungen des „Schadendorfer Hoftheaters“, das Sabine und Markus im Jahr 2004 gründeten. „Unser gemeinsames Hobby“, so die Bäuerin, die nicht nur als Obfrau, sondern auch als Regisseurin fungiert. Dreimal in der Woche wird derzeit geprobt, im Juni wird es ihr nächstes Stück – „G’nua is ned g’nua“ – zu sehen geben – übrigens bei Konrad zuhause: Dafür müssen wieder die Maschinen raus aus der Halle, „die für die Aufführungen immer in eine wunderschöne Bühne umfunktioniert wird“.

 

Zur Person:

Sabine Konrad aus Lieboch

Verheiratet mit Markus, gemeinsam vier Kinder: Jasmin, 16 Jahre, Carina, 14 Jahre, David, 8 Jahre und Matthias, 2 Jahre

Schweine- und Rindermastbetrieb mit Direktvermarktung, Eigengrund: rund 20 Hektar Ackerland, 3,3 Hektar Wiese, 4 Hektar Wald, Pachtflächen: 6,3 Hektar

Konrad Catering GmbH

Obfrau und Gründerin (gemeinsam mit Gatten Markus) des „Schadendorfer Hoftheaters“

Foto: kk

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*