Dankeschön für Mama

Muttertag ist eine ideale Gelegenheit, Danke zu sagen. Am besten mit einem gemeinsamen Ausflug und Zeit für die Familie.

Sie ist da, wenn es uns schlecht geht. Hört zu, beruhigt, weiß Rat, klebt ein Pflaster aufs blutende Knie und ein verbales aufs Herzerl. Sie kocht uns eine gute Suppe, näht den Knopf an, der gerade vom Lieblingshemd gesprungen ist, so kurz vorm Ausgehen. Muttersein ist ein Vollzeitjob, eine der größten Herausforderungen im Leben einer Frau, aber auch eine der schönsten. Im Grunde müsste es keinen speziellen Tag geben, an dem man sich dieser Tatsache bewusst wird. Am kommenden Sonntag gibt es diesen dennoch und dafür möchten wir einige Ideen und Anregungen liefern, die nicht materieller Natur sind.

Abgesehen vom traditionellen Blumenstrauß – und das darf ruhig auch ein selbstgepflückter von der Wiese sein – schätzen Mütter gemeinsam verbrachte Zeit ganz besonders. Wenn alle Kinder zusammenkommen, man sich gemeinsam um den Tisch versammelt, jeder etwas zu erzählen weiß, das Handy weglegt, dann sind Mamas glücklich. Auch ein Ausflug mit der Familie erfreut das mütterliche Herz. Zum Beispiel ins weststeirische Piber zur Muttertagsgala der Lipizzaner oder ins Kindermuseum in den Grazer Augarten, wo anlässlich 100-Jahre-Jugendamt eine Ausstellung mit dem Schwerpunkt Familie zu sehen ist. Je nach Mamas Interessen, ist im Grunde jeder Museumsbesuch ein Gewinn. Das breitgefächerte Angebot in der Steiermark macht es leicht, etwas Passendes zu finden. Und wer sich unsicher ist, der lädt einfach auf einen Besuch nach Stübing ein. Das Österreichische Freilichtmuseum ist Zeitreise pur, ein Vergnügen mit Frischluftbonus – den mögen Mamis nämlich auch.

Ausflugs-Tipps

  • Muttertagsgala im Gestüt Piber
  • Kinderanimation, Auftritt der Fohlen, Darbietungen der Reit- und Fahrabteilung und Verkostung regionaler ­Schmankerln (ab 11 Uhr) machen den Tag für die ganze Familie unvergesslich. Gestütsführungen ab 9 Uhr, Beginn der Gala ist um 13.30 Uhr.
  • Weitere Infos unter: www.srs.at
  • Ausstellung „Meine Familie“
  • Für Kinder ab acht Jahren ist die neue Ausstellung im Grazer Kindermuseum FRida und freD genau das Richtige. Anlässlich 100-Jahre-Jugendamt wurde rund um das Thema Familie eine interessante Entdeckungsreise gestaltet und unter anderem der Frage nachgegangen, welche Rolle jeder innerhalb der Familie spielt.
  • Infos unter: www.fridaundfred.at

 

Foto: fotolia.com/DoraZett

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*