Bauer tödlich verunglückt

Ein Landwirt ist am Mittwoch in der Obersteiermark mit seinem Traktor von einem vereisten Forstweg abgekommen und 20 Meter über eine Böschung gestürzt. Der 48-Jähriger geriet unter das Fahrzeug und erlitt einen Genickbruch.

Der Mann aus St. Peter ob Judenburg im Bezirk Murtal hatte in seinem Wald Forstarbeiten erledigt. Gegen 14.00 Uhr wollte er dann über einen leicht abfallenden Weg einen Freund besuchen.

Jede Hilfe zu spät

Auf der glatten Fahrbahn geriet der Traktor plötzlich ins Rutschen und kam über die Böschung ab; anschließend blieb das Fahrzeug in einem Bachbett liegen. Passanten entdeckten das Wrack und alarmierten die Einsatzkräfte, die konnten aber nur noch den Tod des 48-Jährigen feststellen.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*