Bauer der Woche: Matthias Kranz

Mit Handschlag-Qualität

Wenn er nicht gerade auf seinem Milchviehbetrieb in Spielberg die Heugabel in die Hand nimmt, dann ist Matthias Kranz wohl im Namen der Murtaler Bauern unterwegs. „Sich für die Anliegen der Landwirte einzusetzen und Sorgen vorort wahrzunehmen“ ist der Auftrag des 62-jährigen Kammerobmannes der Bezirkskammer Knittelfeld. Seit 1986 vertritt er die regionalen Bauern in der Landwirtschaftskammer und seit nunmehr 30 Jahren ist der Obersteirer als Bauernbund-Hauptbezirksobmann im Einsatz. „Das geht in die Geschichte ein, so lange war in unserem Land noch kein Haupt-Bezirksobmann im Amt. Und noch immer mache ich es von Herzen gerne“, sagt der leidenschaftliche Landwirt, der auch viel Zeit im Vorstand der Obersteirischen Molkerei und im Gemeinderat verbringt. Zuhause in Spielberg warten täglich 54 Rinder auf Matthias Kranz, fast 35 Hektar Grund werden von ihm, seiner Gattin Irene und Sohn Matthias bewirtschaftet. „Auch meine Schwiegereltern arbeiten fleißig mit, das schätze ich sehr.“ 2004 wurde Matthias Kranz für seinen aktiven Einsatz um die Land- und Forstwirtschaft der Berufstitel „Ökonomierat“ verliehen. Für die Errichtung des Turms im Gebirge, der Schmankerlstrasse oder die Einführung der Grünen Börse hat sich Kranz besonders stark gemacht. „Ich sehe mich als vehemmenten Verfechter und Vertreter bäuerlicher Anliegen auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene, die Verbindung hin zu den Konsumenten zu finden und Brücken zu schlagen ist mir ein Herzensanliegen und jeder Schritt ist durchdacht“, sagt der Bauernvertreter, der seit den Neunzigerjahren auch ordentliches Mitglied im Landesvorstand des Steirischen Bauernbundes ist. Mit einem großen Fest und zahlreichen Ehrengästen wie Landesrat Ökonomierat Hans Seitinger wurde das 30jährige Amtsjubiläum von Matthias Kranz jetzt gefeiert. „Ich freue mich auf weitere spannende Jahre im Dienste der heimischen Bauern. Jeder einzelne Hof liegt mir am Herzen“, stoßt Matthias Kranz auf die Steirischen Bauern an. Seine Handschlagqualität schätzen sie sehr.

Matthias Kranz

  • geboren 1952
  • wohnhaft in Spielberg
  • führt einen Milchviehbetrieb
  • Seit 1983 Bauernbund Hauptbezirksobmann
  • Seit 1986 Kammerobmann in der LK Knittelfeld
  • Vorstandsmitglied der Obersteirischen Molkerei
  • Seit 1995 Landesvorstand Steirischer Bauernbund
  • Seit 2005 Landeskammerrat
  • Seit 2011 Vorsitzender in der SVB
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*