Bäuerin der Woche: Grete Kirchleitner

 

Seit 39 Jahren ist Grete Kirchleitner aus Großklein begeisterte Bäuerin. Daneben schaukelt sie gemeinsam mit ihrem Gatten Walter den kleinen aber feinen Buschenschank „HA-Hü“. Doch das ist längst nicht alles, was die umtriebige Bäuerin beschäftigt, wirkt sie auch umtriebig in der Öffentlichkeit und für das Gemeinwohl mit. Grete Kirchleitner erzählt vieles aus der Vergangenheit. So berichtet sie voller Stolz von ihrem Bauernhof, den es schon seit 1650 mit dem Vulgonamen Hartner gibt. „Es gab seither nur männliche Erben“, weiß sie. Heute wird der Buschenschank umgangssprachlich auch „Hartner-Hütte“, kurz „HA-HÜ“, genannt. Mühevoll betrieb sie „Ahnenforschung“ und aus den von ihr in Archiven aufgefundenen Unterlagen zauberte ihre Tochter Marietta die umfangreiche „Hofchronik“. Sie verbleibt aber nicht in der Vergangenheit, in der auf dem Hof noch Stiermast, Milchwirtschaft und Schweinezucht betrieben wurden. „Heute leben wir vom Weinbau mit der Buschenschenke als Haupterwerbszweig“, dazu noch Mais- und Kürbisbau sowie Wald, alles in allem rund 25 Hektar, ergänzt sie. „Freilich bin ich nun im Ruhestand“, sagt sie, „aber ich arbeite weiter gerne mit“. Und: „Es ginge ja gar nicht anders“, stellt sie sachlich fest. Vor allem mit der Buschenschenke. Da stellt Gatte Walter hinter der Theke seinen Mann. Die 59-jährige bäckt dazu selbst vielfältige Backwaren, zur Freude der Gäste, die ihre Brote zu wissen. Und sie darf auf ihre Produkte wohl auch stolz sein, hat sie allein heuer gleich fünf Goldmedaillen bei der Landesprämierung erhalten. Dazu kommt auch noch die erhaltene „Hoftafel“ für ihre Leibnitzer „Genussbezirksjause“. Im Übrigen wirkt Grete Kirchleitner noch als Gemeindebäuerin und stellvertretende Bezirksbäuerin. Und wenn ihr dann noch Zeit bleibt, geht sie auf den Fußballplatz und schaut ihrem Sohn beim Kicken zu. Mehr Informationen zu Grete Kirchleitners Buschenschank finden Sie auch im Internet auf www.buschenschank.at.

 

 

Grete Kirchleitner

  • Vulgo Hartner
  • Buschenschank HA-HÜ
  • Eigener Weinbau
  • Goldmedaillen für Brot- und Backwaren
  • Hoftafel „Genussbezirksjause“
  • Seit 39 Jahren Bäuerin
  • Hofchronik mittels Ahnenforschung
  • 8452 Großklein Nr. 55
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*