Bäuerin der Woche: Andrea Zurk

 

„Seit knapp 20 Jahren bin ich da Bäuerin“, erzählt Andrea Zurk. Samt Zupachtungen werden hier rund 50 Hektar Grund bearbeitet, davon etwa 15 für den Kürbisanbau, die übrige Fläche für Mais, Gerste und Hirse. Diese drei Komponenten werden für die eher kleinstrukturierte Schweinezucht und Schweinemast gebraucht. „Ich bin da mehr für die Mutterschweine und die Ferkel zuständig“, erklärt sie, während ihr Gatte Otto sich den Mastschweinen widmet. Und: „Wer früher fertig ist, hilft dann den anderen“, womit gegenseitige Unterstützung angesagt ist.

Auch sonst teilt man sich die Arbeit. „Mein Mann ist mehr für die Arbeit auf den Feldern zuständig“. Und da ist er wohl vor allem bei den Kürbissen voll in seinem Element. Schließlich findet sich Zurks Qualitäts-Kürbiskernöl schon seit rund zehn Jahren österreichweit im Spitzenfeld. Das beweisen zahlreiche Auszeichnungen. So war man schon sechs Mal beim steiermarkweiten Kürbiskernöl-Championat dabei. Und: „Da schafften wir den Kürbiskernölchampion, als er erstmals vergeben wurde“, erklären beide mit berechtigtem Stolz. Bei der Bewertung durch den international bedeutenden Gourmet-Guide „Gault-Millau“ schaffte Zurks Kernöl je einmal den ersten, den dritten und zuletzt den vierten Rang.

Verkauft wird das Kernöl ab Hof. Das ist der Arbeitsteil, den die Bäuerin beiträgt. Dazu gehören auch das Abfüllen, Verpacken bis hin zum Versenden und Zustellen. Und nicht zu vergessen, die beliebten Knabberkerne, die sie fingerflink nachsortiert, nachdem sie die Sortiermaschine passiert haben. „Es sind da etwa angebrochene dabei, die ich herauspicke“, und ist somit um Perfektion bemüht. Die Öl-Kundschaften, sind vielfältig. „Da hat auch Red-Bull-Boss Didi Mateschitz von uns schon eine größere Öllieferung bekommen“. Wenn auch in den Kleinstgebinden von 0,10 Liter. Als Gebinde gibt´s da Glasflaschen wie auch ansehnlich wirkende Blechdosen bis zu einem Liter.

 

Andrea Zurk:

  • Bäuerlicher Familienbetrieb Andrea und Otto Zurk
  • Siebing, 8481 Weinburg am Saßbach
  • Schwerpunkt Kürbiskernölerzeugung und
  • Schweinezucht- und -mast
  • 50 Hektar (inkl. Zupachtungen) Landwirtschaft
  • Kürbiskernöl-Ab-Hof-Verkauf
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*