Almabtrieb und Milchfest

Das Programm für den 10. Rachauer Almabtrieb und dem fünften Steirischen Milchfest am 20. September beim Wipfelwanderweg in der Rachau ist fixiert.

An die 50 Stück Vieh, die den Sommer auf der Gröndahlalm verbracht haben, werden mit den „Hoamfoahrglocken“ und Kränzen prächtig geschmückt. Mit musikalischer Begleitung und Pferdegespannen geht es vom Gröndahlhaus zum Festplatz beim Wipfelwanderweg.Begleitet wird der Almabtrieb von der „Wasnix Brass“ und den „Ennstaler Goaßlschnolzern“.Als Höhepunkt der Veranstaltung gibt es eine große Verlosung, mit schönen Preisen.

Ein Milchlehrpfad zeigt zudem den Weg der Milch von der Kuh bis auf den Küchentisch, und will außerdem den Wert dieses Lebensmittels hervorheben.

Dieser Lehrpfad informiert auch über Abstammung und Nutzung der Kuh, über die wichtigsten Rinderrassen in Österreich, die Haltung der Tiere, über Verarbeitung und Transport von Milch und Milchprodukten. Vor allem aber wird auf die Kennzeichnung der Lebensmittel, ihren gesundheitlichen Wert sowie die Bestandteile der Milch eingegangen. „Uns ist es wichtig, den Stellenwert der Milch einmal mehr in den Mittelpunkt zu rücken und auch die Arbeit der Bauern wertzuschätzen“, so Organisator  Kammerobmann Matthias Kranz.

Kranz Matthias FotoFischer2014 (41)

Ökonomierat Matthias Kranz organisiert das Milchfest. „Milch muss in den Mittelpunkt“, so der Obersteirer.

Die Bäuerinnen von Knittelfeld geben sich große Mühe, die Besucher mit einem, dem Milchfest gebührenden, Angebot zu erfreuen.So werden neben den traditionellen Schmankerln der Region, vor allem Produkte angeboten, die in ihrer Zutatenliste frische Milch ganz oben stehen haben.Frisch gemixte Frucht- und Joghurtmilch Getränke fehlen da ebenso wenig, wie Bauernbutter, und frischer Steirerkäse von den Bäuerinnen aus der Genussregion.

 

Milchprinzessinnen

Auch die Steirischen Milchhoheiten kommen in die Rachau.

 

Zahlen, Daten und Fakten:
  • Die Steiermark hat rund 80.000 Milchkühe (7.700 Halter), 55.000 Mutterkühe (8.500 Halter) und 33.000 Maststiere und Ochsen. Der Gesamtrinderbestand in der Steiermark beträgt 338.000 Stück. Es gibt 13.000 Rinderhalter davon 6.000 Milchviehbetriebe.
  • Im Bezirk Knittelfeld gibt es 400 Milchlieferanten rund 16.600 Rinder davon 6.000 Milchkühe mit 370 Haltern und 1.334 Mutterkühe mit 230 Haltern (überschneiden sich teilweise). Im Bezirk Knittelfeld werden rund 30. Mio. Liter Milch erzeugt
  • In Österreich gibt es 8.533 Almen wobei 41.762 Tierhalter auf diese Almen auftreiben. Die gesamte Almfläche beträgt 934.578 ha davon sind 410.449 ha Futterfläche worauf rund 300.000 Rinder den Almsommer verbringen.
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*