98 Prozent für Drexler

Beim 22. ÖAAB-Landestag in den Kammersälen der Steirischen Arbeiterkammer wurde Christopher Drexler mit 98 Prozent erneut zum Landesobmann des Steirischen ÖAAB gewählt.

Unter dem Motto “Reform.gerecht: Entscheidungen für eine faire Zukunft” hat der steirische ÖAAB seinen 22. ordentlichen Landestag abgehalten. In Anwesenheit der Bundesobfrau des ÖAAB, Johanna Mikl-Leitner wurde neben dem Landesobmann auch der neue Landesvorstand gewählt. Landesobmann Christopher Drexler betonte bei dieser Gelegenheit, dass in der Steiermark in den letzten Jahren eine neue Kultur der Politik eingekehrt sei. Die Reformpartnerschaft habe die Steiermark in den vergangenen vier Jahren geprägt und auf einen guten Kurs für die Zukunft gebracht. Drexler: “Ich bin stolz, dass der Steirische ÖAAB eine wichtige und entscheidende Rolle in dieser auf Vertrauen basierenden Zusammenarbeit spielt. Ich möchte Kontinuität in der Regierungsarbeit, deshalb wollen wir auch weiterhin maßgeblich in dieser Regierung arbeiten!”

Drexler weiter: “Jetzt liegt es an uns, die Reformen abzuschließen und die Früchte zu ernten. Nämlich den Spielraum, der sich durch die konsequente Politik der letzten Jahre ergibt, sinnvoll für das Land zu nutzen.” Landeshauptmann-Stellvertreter Hermann Schützenhöfer bekräftigte diese Aussagen des alten und neuen Landesobmannes: “Durch die Reformen haben wir Spielräume für die Zukunft geschaffen, damit wir auch künftig vor allem Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern alle Chancen eröffnen. Die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen in allen Regionen der Steiermark hat bei all unseren Maßnahmen Vorrang. Ich bedanke mich bei Christopher Drexler und seinem Team für die erfolgreiche Arbeit, Christopher ist mir und auch der Reformpartnerschaft immer eine wertvolle Stütze.“

 

Zu unserem Foto: LHStv. Hermann Schützenhöfer (links) gratuliert Christopher Drexler zur Wiederwahl.

Foto: ÖAAB

 

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*