30 Jahre Bauernmarkt

Am Rand des Marenziparks in Leibnitz gibt es seit 30 Jahren einen der ältesten Bauernmärkte – Graz ausgenommen – in der Steiermark, auf dem zur Zeit 16 Produzenten ihre heimischen Produkte aus dem südsteirischen Raum anbieten.

Jeden Mittwoch und Samstag von 7 bis 11 Uhr kann hier von Geselchtem über Gemüse, Obst, Kräutern bis hin zu Fischen und Schnäpsen alles eingekauft werden was der Gaumen begehrt. Nun am Samstag, dem 24. Mai gab´s für die Kunden als kleines Dankeschön viele Gratis-Kostproben sowie musikalische Untermalung vom Trio „Steirerschmäh“. Seit Anfang mit dabei ist Gründungsmitglied Maria Arbeiter aus Weitendorf. „Schon damals waren wir 15 Anbieter“, erzählte sie, und die Kunden „kommen bei jedem Wetter“. Und, wovon sie überzeugt ist: „Die Direktvermarktung und die regionalen Lebensmitteln haben an Wertigkeit gewonnen!“ – Karl Pfeifer aus St. Nikolai im Sausal, der sich als Mitorganisator sieht, lobt die Kunden: „Dreißig Jahre Markt gibt es nur, weil unsere Stammkundschaft uns immer wieder die Treue hält“.

Vizebürgermeister Karlheinz Hödl und Gemeinderätin Christine Koller gratulierten den Damen und Herren „Standlern“ zu ihrem Jubiläum und griffen herzhaft bei den Verkostungen zu, so etwa auch bei „Gröstel“ und ähnlichem, das zwei Seminarbäuerinnen anboten.

Text und Foto: Barbic

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*