10 Prozent Nachlass bei Rückzahlung

Am 15. März 2016 einigte sich der Steiermärkischen Landtag über eine begünstigte Rückzahlungsaktion für Landeswohnbaudarlehen.

„Gerade in konjunkturell schwierigen Zeiten gilt es, die Bauwirtschaft zu stärken und gleichzeitig neuen Wohnraum zu schaffen“, so Wohnbaulandesrat Hans Seitinger. „Mit dieser breit angelegten Aktion wollen wir den Häuslbauern und Wohnungseigentümern einen spürbaren Anreiz geben, ihre Darlehen vorzeitig zurückzuzahlen und damit gleichzeitig Geld zu sparen. Dem Land Steiermark wiederum werden damit weitere Wohnbauinitiativen ermöglicht.“

Diese einmalige Win-Win-Situation, so der Wohnbaulandesrat, bringe beträchtliche und zusätzliche Finanzmittel in die Landeskasse, welche gerade in konjunkturell schwierigen Zeiten gut eingesetzt werden können. Alleine im Jahr 2016 genehmigt die Steiermark Fördermittel für über 1.500 neue und 7.500 sanierte Wohneinheiten sowie 500 geförderte Eigenheime. Darüber hinaus sollen auch Ortskerninitiativen gestartet werden. Adressaten dieser einmaligen Initiative sind die Besitzer von so genannten ‚Scheck-Eigentumswohnungen‘ und Eigenheimen, denen vor 2015 ein Landesdarlehen gewährt wurde.

So funktioniert diese Begünstigungsaktion: Bei vollständiger Rückzahlung des offenen Darlehensrestes kann eine 10-prozentige Begünstigung in Anspruch genommen werden. Voraussetzung: Die betroffenen Fördernehmer – diese werden aktiv von der zuständigen Landesbuchhaltung kontaktiert und erhalten auch unaufgefordert (!) ein Antragsformular übermittelt – müssen ein Ansuchen stellen. Sobald der Gesamtbetrag von Euro 24 Millionen erreicht ist, soll diese einmalige Begünstigungsaktion wieder beendet werden.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*